EEG 2009 - Geothermie

Die Vergütungssätze für Geothermie-Anlagen werden in §28 EEG 2009 geregelt.

Die Vergütungshöhe beträgt:

Die Vergütungen erhöhen sich für Strom nach Absatz 1 aus Anlagen, die vor dem 1. Januar 2016 in Betrieb genommmen worden sind, um jeweils 4,0 Cent pro Kilowattstunde.

Die Vergütungen erhöhen sich für Strom nach Absatz 1 Nr. 1 der in Kombination mit einer Wärmenutzung nach Anlage 4 erzeugt wird, um jeweils 3,0 Cent pro Kilowattstunde. (Wärmenutzungs-Bonus)

Die Vergütungen erhöhen sich für Strom nach Absatz 1 Nr. 1, der auch durch Nutzung petrothermaler Techniken erzeugt wird, um jeweils 4,0 Cent pro Kilowattstunde.

BHKW-Infozentrum auf Twitter BHKW-Infozentrum auf Facebook



BHKW-Consult
BHKW-Infozentrum
BHKW-Konferenz
BHKW-Gebrauchtmarkt
KWK24 - Forum
KWK24 - Blog