Aktuelles

Das neue EEG 2012 wird viele Veränderungen mit sich bringen. Im Bereich der Biomasse wird das bestehende Boni-System komplett durch ein System einer Grundvergütung und einer in Abhängigkeit des eingesetzten Rohstoffes zusätzlich gewährten Vergütung bestimmt. Die Kenntnisse über die Bestimmungen des EEG 2009 und des novellierten EEG 2012 sind insbesondere für Stadtwerke, Netzbetreiber, potentielle EEG-Anlagenbetreiber und Planer essentiell wichtig.

Auf der Seite EEG-Novelle.de werden Sie ab August 2011 über die neuen Bestimmungen des im Jahre 2012 in Kraft tretenden Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG 2012) informiert. Diese Seiten befinden sich derzeit noch in der Konzeptionsphase und sind inhaltlich noch unvollständig.

Weitere Informationen über das EEG erhalten Sie im Rahmen unserer Konferenzen (www.bhkw-konferenz.de). Informationen zur neuen Biomassestrom-Nachhaltigkeitsverordnung (BioSt-NachV) erhalten Sie auf der Seite www.biomassestrrom-nachhaltigkeitsverordnung.de

Der Bundesrat hat am 8. Juli 2011 trotz anderslautender Empfehlung des Umweltausschusses und des Wirtschaftsausschusses beschlossen, den Vermittlungsausschuss nicht anzurufen.

Das EEG 2012 kann damit - nach der Unterzeichnung durch den Bundespräsidenten und der Verkündung im Bundesgesetzblatt - in der vom Bundestag beschlossenen Fassung (BT-Drs. 17/6071 in der durch BT-Drs. 17/6363 geänderten Fassung) in Kraft treten.

Empfehlenswert ist die vom BMU rein zu Informationszwecken angefertigte und unverbindliche konsolidierte Fassung des EEG 2012.


BHKW-Infozentrum auf Twitter BHKW-Infozentrum auf Facebook



BHKW-Consult
BHKW-Infozentrum
BHKW-Konferenz
BHKW-Gebrauchtmarkt
KWK24 - Forum
KWK24 - Blog